Sprungmarken

Aktuelles

29.09.2015

Deutschkurse mit System

Dozent Abou Elnaga spricht fließend Arabisch und kann daher besonders gut auf die syrischen Kursteilnehmer eingehen.
Schnell Deutsch zu lernen ist das Ziel der meisten Flüchtlinge. Doch erst wenn sie einen gesicherten Bleibestatus haben, dürfen sie sich für Sprach- und Integrationskurse bewerben, die aus Mitteln des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge finanziert werden. Damit sich der Integrationsprozess dieser Menschen nicht monatelang verzögert, führt die Trierer VHS zur Zeit kostenlose Sprach- und Integrationskurse für noch nicht anerkannte Asylbegehrende durch.

29.09.2015 | Bundesweite Fachtagung

Jugendamt präsentierte "Trierer Modell" zu jungen Flüchtlingen

Der Trierer Jugendamtsleiter Achim Hettinger (rechts) präsentierte in Münster auf einer Bundestagung die städtischen Jugendhilfeangebote für junge Flüchtlinge. Foto: Holger Göhl
Was das Jugendamt Trier zusammen mit dem Jugendhilfezentrum Don Bosco Helenenberg für junge Flüchtlinge auf die Beine stellt, soll Schule machen. Bei einem zentralen Treffen der Spitzenvertreter von Jugendämtern aus ganz Deutschland im westfälischen Münster stand das "Modell Trier" im Fokus.

28.09.2015 | Illuminale

Willkommensfest im Lichterglanz

Lichtskulpturen säumten die Wege im Nells Park. Foto: Lorig
Fantasievolle Lichtskulpturen, überlebensgroße Projektionen, in türkis und orange getauchte Bäume - die Illuminale wartete am Samstag bei gutem Wetter mit vielen stimmungsvollen Effekten auf. Die fünfte Auflage des Trierer Lichterfests war zugleich eine Willkommensfeier für die Bewohner der benachbarten Aufnahmestelle für Asylbegehrende in der Dasbachstraße.

22.09.2015

"Aleppo ist weg"

Beim Interviewtermin um 9 Uhr ist Mohamed Karkin bereits seit fünf Stunden auf den Beinen und hat die Frühschicht hinter sich gebracht.
Die syrische Stadt Aleppo ist so alt wie Trier, in ihren Grenzen lebten noch vor wenigen Jahren 1,7 Millionen Menschen. Vor drei Jahren erreichte der Bürgerkrieg die Stadt, viele Einwohner sind inzwischen geflohen - wie Mohamed Karkin, der im Juli 2013 in Deutschland einen Asylantrag stellte. Neben seinem Job als Hausmeister absolviert er zur Zeit einen Integrations- und Sprachkurs.

14.09.2015

Danke! OB Leibe und Bürgermeisterin Birk schätzen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung

Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Bürgermeisterin Agelika Birk.
Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Bürgermeisterin Angelika Birk nehmen Stellung zur aktuellen Flüchtlingssituation in Trier und bedanken sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für die vielfältigen Zeichen und Aktionen der Hilfsbereitschaft und Solidarität in den zurückliegenden Wochen.

15.09.2015

Flüchtlinge in Trier integrieren

Seit August weist das Land Rheinland-Pfalz der Stadt Asylbewerber zu, die für die gesamte Dauer ihres Verfahrens in Trier wohnen werden. Die Stadt steht in der Verantwortung, diesen Menschen Wohnraum zur Verfügung zu stellen und sie sozial zu betreuen. Mit Stand 14. September hat die Stadt bereits 85 Asylbewerber in 23 Wohnungen untergebracht, die sie zu diesem Zweck von privat angemietet hat.

08.09.2015

Spielend Deutsch gelernt

We No Speak Americano“ – sondern Deutsch! Die Jugendlichen tanzen eine Choreographie zu dem Hit von Yolanda Be Cool & DCUP.
42 Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen haben am Ferienprogramm Talentcampus "Neu in Deutschland" der VHS Trier teilgenommen. Zwei Wochen lang lernten die 12- bis 17-Jährigen vormittags Deutsch und tobten sich nachmittags gemeinsam kreativ aus. Auf dem Programm standen Tanzen, afrikanisches Trommeln und das Basteln von Leuchtobjekten.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis