Sprungmarken

Fördermöglichkeiten

Im Folgenden finden Sie Fördermöglichkeiten im Bereich der Flüchtlings- und Integrationsarbeit:

www.mffki.rlp.de: Das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration fördert Integrationsprojekte in Rheinland-Pfalz und unterstützt damit die Arbeit von Vereinen und Institutionen.

www.mffki.rlp.de: Förderprogramm "Gemeinsam für Gleichwertigkeit" im Rahmen des Landesaktionsplan gegen Rassismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

www.wir-tun-was.rlp.de: Die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz fördert ehrenamtliche Kleinprojekte.

www.wir-tun-was.rlp.de: Übersicht von Fördermöglichkeiten durch die Staatskanzlei sowie Ministerien in RLP im Bereich Ehrenamt

www.aktion-mensch.de: Ukrainekrieg: Hilfe für geflüchtete Menschen: Aktion Mensch fördert große und kleine Projekte mit bis zu 100.000 Euro. Anträge können bis zum 31.12.2022 gestellt werden.

www.buendnisse-fuer-bildung.de: Kultur macht stark. Das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Projekte, die sich in der kulturellen Bildung benachteiligter Kinder und Jugendlicher engagieren wollen. 

www.bmfsfj.de: Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert Maßnahmen zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zuwanderinnen und Zuwandern.

www.dhkw.de: Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt mit seinen verschiedenen Förderfonds Kinder- und Jugendprojekte. Ziel der Förderfonds ist die Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unter dem Beteiligungsaspekt.

www.amadeu-antonio-stiftung.de: Förderung von Projekten, die sich mit den Themen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus beschäftigen, Antragsfrist zweimal jährlich 31. Januar und 31. Juli, Anträge bis zu einer Summe von 2500 € können das ganze Jahr gestellt werden.

www.fernsehlotterie.de: Die Fernsehlotterie fördert soziale Projekte gemeinnütziger Organisationen.

www.aktiv-fuer-fluechtlinge-rlp.de: Übersicht zu Fördermöglichkeiten

www.demokratie-trier.de: Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" können Projekte für Trier beantragt werden. Informationen zum Förderantrag und -richtlinien finden Sie auf der Webseite.

www.ehrenamtsagentur-trier.de: Förderung von Aktivitäten bis zu 700 € in Trier im Zusammenhang mit der Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine

www.trier.de: Das Amt für Stadtkultur und Denkmalschutz nimmt Förderanträge für Projektförderung im Bereich Kunst und Kultur für das Jahr 2022 entgegen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die zuständige Ansprechpartnerin. 

 Stand: Mai 2022